Die spezielle Injektionstherapie (Arthrosetherapie)

Arthrotisch und degenerativ veränderte Gelenke haben einen Mangel an „Gelenkschmiere“ und verursachen Beschwerden aufgrund eines Verschleiß des Gelenkknorpels. Durch spezielle Injektionen mit Hyaloronsäure kann der Gelenkknorpel zum einen geschützt werden, zum anderen kann der weiteren Zerstörung durch Einbau von Knorpelenzymen wie Glykosamin und Chondroitin entgegengewirkt werden. Die Hyaloronsäure ist aufgrund ihrer hohen Viskosität zusätzlich geeignet, die übermäßige Belastung auf den Knorpel vorübergehend zu reduzieren und vor einer weiteren Zerstörung zu schützen!
Im HFZ Berlin werden mit diesen speziellen Injektionen große Gelenke wie Hüft,- Knie,- und Sprunggelenk aber vor allem auch kleine Gelenke wie Daumensattel-, Hand- und Großzehengrundgelenk erfolgreich therapiert.